Zum Live-Chat

FAQ zur Ausbildung zum Assistenzhundetrainer

 

 Hier beantworten wir die häufigsten Fragen zu unserer Assistenzhundetrainerausbildung.

 

  1. Warum sollte ich eine Ausbildung absolvieren, wenn ich als Assistenzhundetrainer arbeiten möchte?

 

Jeder, der Assistenzhunde ausbildet in Deutschland, ist ab jetzt gesetzlich verpflichtet, sich staatlich zertifizieren zu lassen. Laut §12i Absatz 1 Satz 1 des Behindertengleichstellungsgesetzes (BGG) benötigt eine Ausbildungsstätte, die Assistenzhunde nach §12f ausbildet, eine Zulassung durch eine fachliche Stelle (Zertifizierungsstelle).

Die Assistenzhundeverordnung regelt die Voraussetzungen für die Zulassung durch die fachliche Stelle. Wenn du neu in den Beruf starten möchtest, benötigst du eine Ausbildung zum Assistenzhundetrainer, um die notwendigen Voraussetzungen, wie die erforderlichen Praxisstunden, zu erfüllen. Ohne Ausbildung kannst du diese Voraussetzungen als Berufsanfänger nicht erfüllen. Da hilft dir unsere Ausbildung zum Assistenzhundetrainer in deinem Wunschberuf arbeiten zu können.

 

 

  1. Ist der Kurs für mich geeignet, wenn ich die Ausbildung nur nebenberuflich absolvieren kann?

 

Ja, unsere Ausbildung ist nebenberuflich möglich, da du eine weitgehend freie Zeiteinteilung hast. Für die Theorie rechnest du durchschnittlich 4–5 Stunden Lernzeit pro Woche ein. Auch die Termine für die Seminare und Workshops kannst du dir aussuchen. Passt dir ein Termin in den nächsten Monaten nicht? Dann kannst du das Seminar einfach im nächsten Jahr besuchen. Einige Seminare werden auch mehrmals pro Jahr an unterschiedlichen Terminen angeboten.

 

 

  1. Muss ich schon eine Hundetrainerausbildung haben?

 

Nein, du benötigst keine zusätzliche Ausbildung zum Hundetrainer, weil du alle Inhalte einer Hundetrainerausbildung (Lernverhalten, Problemverhalten, Anatomie, Ontogenese usw.) in unserer Ausbildung erhältst, so wie du es für die Ausbildung von Assistenzhunden benötigst. Die Inhalte unserer Ausbildung sind mit Veterinärämtern abgestimmt, damit du alles fachlich notwendige Wissen erhältst (inklusive der klassischen Inhalte für Hundetrainer), die du als Assistenzhundetrainer benötigst. Unsere Ausbildung für Assistenzhundetrainer ist quasi „Ausbildung zum Assistenzhundetrainer inkl. Hundetrainer speziell für Assistenzhunde“.

 

 

  1. Welche Vorkenntnisse brauche ich?

 

Du brauchst keinerlei Vorkenntnisse. Durch unsere Ausbildung lernst du alles, um ein staatlich anerkannter Assistenzhundetrainer werden zu können. Viele hatten keine Vorkenntnisse, als sie unsere Ausbildung begonnen haben und arbeiten heute glücklich in ihrem Traumberuf: Assistenzhundetrainer.

 

 

  1. Wenn ich schon Hundetrainer bin, warum sollte ich noch eure Ausbildung machen?

 

Die staatliche Zertifizierung schreibt auch für Hundetrainer Voraussetzungen zu Assistenzhundethemen vor. Es reicht nicht allein seit vielen Jahren Hundetrainer zu sein, um Assistenzhunde ausbilden zu dürfen. Du musst zusätzlich dein Fachwissen im Assistenzhundetraining, in Pädagogik und den Erkrankungen deiner Kunden nachweisen. All dies bekommst du mit unserer Ausbildung.

 

 

  1. Brauche ich einen eigenen Hund?

 

Nein, du benötigst nicht unbedingt einen eigenen Hund. Viele Assistenzhundetrainer haben ohne eigenen Hund angefangen und arbeiten heute erfolgreich. Während der Workshops lernst du an vielen verschiedenen Hunden die Praxis. Zusätzlich bekommst du praktische Übungen, die du auch zwischen den Seminaren üben kannst, wie Welpentests bei beliebigen Züchtern in deiner Nähe.

 

 

  1. Bekomme ich mit der Ausbildung dann die Zertifizierung?

 

Unsere Ausbildung bereitet dich auf die staatliche Zertifizierung bei der „Deutschen Gesellschaft zur Präqualifizierung im Gesundheitswesen mbH“ vor. Das ist die anerkannte Zertifizierungsstelle für Assistenzhundetrainer/Assistenzhundeschulen, die von der DAkkS hierfür akkreditiert ist.

 

In der Assistenzhundeverordnung stehen die Voraussetzungen, die du als Assistenzhundetrainer erfüllen müsst, um staatlich zertifiziert werden zu können. Unsere Ausbildung haben wir auf diese Voraussetzungen ausgerichtet, damit wir dir alles geben können, was du brauchst, um nicht nur ein guter Assistenzhundetrainer zu werden, sondern nach der Ausbildung auch staatlich zertifiziert zu werden als Assistenzhundetrainer.

 

Wir bieten dir in unserer Ausbildung alle (*) erforderlichen Seminare und Workshops, die du für die staatliche Zertifizierung als Assistenzhundetrainer benötigst. Nach unserer abgeschlossenen Ausbildung verfügst du über alle erforderlichen Weiterbildungs-Nachweise für deine staatliche Anerkennung.

Unser Ziel ist es, mit unserer Ausbildung, dass du durch unsere Ausbildung staatlich anerkannter Assistenzhundetrainer werden kannst und die Zertifizierung erhältst.

Was würde dir eine Ausbildung nutzen, wo du im Anschluss nicht direkt die Zertifizierung beantragen könntest, weil die Ausbildung dir nicht die erforderlichen Inhalte, Zeitstunden oder Nachweise gebracht hat? Nicht mit uns!

 

* (Den Erste-Hilfe-Kurs für Menschen bieten wir neben dem Gebärdensprachenkurs nicht in unserer Ausbildung an, weil erfahrungsgemäß die meisten schon für den Führerschein einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert haben. Hast du noch keinen Erste-Hilfe-Kurs für Menschen absolviert oder kannst du die Bescheinigung hierüber nicht mehr finden, findest du in deiner Nähe günstige Angebote für den Erste-Hilfe-Kurs, etwa beim DRK. Die Assistenzhundeverordnung sieht vor, dass du den Gebärdensprachenkurs an einer Sprachschule oder VHS absolvierst, wenn du Signalhunde ausbilden möchtest, diesen dürfen wir dir deshalb nicht anbieten.)

 

 

  1. Werden meine Assistenzhundeteams dann auch zur staatlichen Prüfung zugelassen?

 

Wenn du nach unserer Ausbildung eine staatlich zertifizierte Assistenzhundeschule führst, werden deine Assistenzhundeteams auch zur staatlichen Prüfung zugelassen und werden offiziell als Assistenzhunde anerkannt. In unserer Ausbildung lernst du, welche Voraussetzungen deine Teams erfüllen müssen, um offiziell anerkannt zu werden.

 

Außerdem stehen wir als qualifizierte Prüfer im Sinne des § 21 Absatz 2 Assistenzhundeverordnung (AHundV) auf der Prüferliste des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS).

 

 

  1. Wie lange dauert die Ausbildung?

 

Unsere Ausbildung dauert zwei Jahre, aber auf Wunsch kannst du die Ausbildung am Ende deiner Ausbildungszeit noch verlängern.

 

 

  1. Kann ich die Ausbildung auch verkürzen?

 

Das ist kein Problem, wenn du die Zeit dafür hast, mehr als eine Theorielektion pro Woche zu lernen. Wir haben unsere Seminare und Workshops so geplant, dass du innerhalb von 12 Monaten alle erforderlichen Zeitstunden für die Zertifizierung schaffen kannst. Also, wenn du möchtest, kannst du die Ausbildung auch innerhalb von 12 Monaten schaffen.

 

 

  1. Kann mir was angerechnet werden, zur Zertifizierung, wenn ich einen pädagogischen Hintergrund habe?

 

Wenn du eine abgeschlossene Ausbildung in Pädagogik, ein Pädagogikstudium oder mindestens zwei Jahre pädagogische Berufserfahrung hast, kann dir das angerechnet werden für die Zertifizierung und du müsstest unser Pädagogik-Seminar nicht mehr zusätzlich besuchen. Natürlich darfst du aber bei uns alle Seminare besuchen, die du möchtest, selbst wenn du es eigentlich für die Zertifizierung nicht mehr benötigen würdest.

 

 

  1. Kann ich die Plus-Ausbildung einfach buchen?

 

Wir vergeben in der Plus-Ausbildung immer nur eine Region pro Assistenzhundetrainer, die dann für diesen einen Trainer geschützt ist. Also bitte frage uns zuerst, ob deine Wunschregion noch frei ist, bevor du die Plus-Ausbildung buchst.

 

 

  1. Wo kann ich die Dozenten finden?

Auf unserer Webseite stellen wir dir unser Team vor. Hier erfährst du, von wem du während deiner Ausbildung zum Assistenzhundetrainer lernen wirst:

http://www.assistenzhunde-zentrum.de/index.php/organisationsprofil/team

 

 

  1. Unterstützen wir Selbstständige, Freiberufler, Gewerbekunden 

    Wir unterstützen Gewerbekunden, Selbstständige und Freiberufler. Vollkommen egal, ob du als Hundetrainer, Ergotherapeut oder Geschäftsführer einer Reinigungsfirma arbeitest, was auch immer du als Selbstständiger arbeitest, wir unterstützen dich. Bei uns bekommst du einen Zusatzrabatt von 20 % auf deine Ausbildung zum Assistenzhundetrainer. Wenn du die Einmalzahlung wählst, kannst du so bis zu 30 % sparen! 

     

    Als Nachweis, den du deiner Tutorin innerhalb von 7 Tagen nach der Buchung einreichst, reicht die Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug oder bei Freiberuflern eine Bescheinigung vom Steuerberater. 

    Um den Zusatzrabatt für Selbstständige zu nutzen, gib einfach bei der Buchung deiner Ausbildung zum Assistenzhundetrainer folgenden Gutscheincode ein: GewerbeRabatt 

  2. Welche Möglichkeiten gibt es, euch zu kontaktieren?

Wir haben verschiedene Kontaktmöglichkeiten, damit du uns jederzeit auf die Art erreichen kannst, wie es für dich am bequemsten ist:

  • Du kannst unser Büro jederzeit gerne anrufen.

 

  • Für Fragen zu unseren Ausbildungen kannst du dich per E-Mail an unsere Ausbildungsleiterin Jana Bosch wenden. Wenn du lieber telefonieren möchtest, anstatt deine Fragen per E-Mail beantwortet zu bekommen, könnt ihr ein persönliches Beratungsgespräch am Telefon vereinbaren, wo unsere Ausbildungsleiterin dir kompetent Rede und Antwort steht zu unseren Kursangeboten.

 

  • Während deiner Ausbildungszeit hast du einen persönlichen Tutor, deren E-Mail-Adresse und Telefonnummer du zum Ausbildungsbeginn erhältst. Bei Fragen kannst du dich jederzeit direkt an deinen Tutor wenden.

 

  • Bei Seminaren und Workshops erhältst du die E-Mail-Adresse und Handynummer des Dozenten. Hast du eine Frage zu Mittagspausen, findest du den Veranstaltungsort nicht sofort oder verspätest du dich um einige Minuten? Dann kannst du dich direkt beim Dozenten melden.

 

  • Wenn du eine schnelle Antwort wünschst, helfen dir unsere Mitarbeiter im Live-Chat weiter. Wir sind jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 15:00 bis 20:00 Uhr live im Chat. Sprich uns einfach an.

In der restlichen Zeit kannst du im Chat eine Nachricht hinterlassen und wir melden uns schnellstmöglich bei dir.

 

Telefon Büro

+49 (0)6131-2765688

 

 

E-Mail-Adresse der Ausbildungsleiterin

j.bosch(at )assistenzhunde-zentrum.de